Von der Birkenstadt Umeå bis nach Piteå an der Ostsee.

Wir brauchen mehr Hundefutter und suchen einen passenden Laden dazu mit Googlemap. Es gibt tatsächlich ein passendes Geschäft in Umeå.
Wir schaffen es auch, der schwedischen Sprache und den Icons auf dem Paket zu entnehmen, welche Inhaltsstoffe in den verschiedenen Futtersäcken enthalten sind.

Umea die Stadt der Birken

Umea
Umea

Mit 12Kilo neuem Futter und neuen Lebensmitteln für die nächsten vier Tage bepackt, gehts weiter in den Norden.
Schweden und seine Waldlandschaften, das auch heute wieder das Landschaftsthema.
20 Kilometer vor dem Tagesziel Piteå sehen wir am Rande einer Meeresbucht eine Fischräucherei und daneben einen grossen Stellplatz.
Das Wasser lockt uns. Der Stellplatz ist noch im Bau, wird aber einst riesig. Bereits fertig sind vier Reihen. Witzige Plätze: Für das Fahrzeug ein planierter Kiesplatz und daneben ein Sitzplatz mit künstlichem Rasen.
Bei Pitea

In Schweden haben wir oft den Hinweis auf Stellplätzen angetroffen, dass man zwischen den Autos vier Meter Abstand halten soll. Luxuriös aber sehr schön.
In der vordersten Reihe mit Blick aufs Meer hoffen wir auf wenig Mücken. Bis jetzt haben wir Glück gehabt. Es soll jetzt aber , je näher man zu Finnland oder nach Lappland kommt, immer mehr Mücken geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.